Projektbeispiele

Ausbildung eines Innovationsteams für Zukunftsprojekte
Als Geheimprojekt durchgeführt, wurde ein Innovationsteam gebildet, das sich über 1 Jahr lang regelmäßig traf, um außerhalb der Tagesarbeit über außergewöhnliche Innovationen nachzudenken, die dem Unternehmen auch in Zukunft einen bedeutenden Platz in der Branche und im Markt sichern sollten. Die erarbeiteten Ideen waren vielfältig und eine Menge konnte so nebenbei auch in die Tagesarbeit einfließen. Die verrückteste Idee ruht noch in der Schublade, wird aber nicht aus den Augen verloren. Diejenigen Mitglieder der Entwicklungsabteilung, die bei dem Projekt dabei waren, nutzen die gewonnenen Kenntnisse diverser Kreativtechniken jetzt auch erfolgreich für ihren Arbeitsalltag.

Training der firmeninternen Kreativgruppe (Neue Impulse von außen!)
Das Unternehmen verfügt seit Jahren über eine Kreativgruppe, deren Mitglieder aus allen Bereichen des Unternehmens stammen. Als 'Nebentätigkeit' nehmen diese Mitglieder kreative Aufträge aus unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens an. Um nicht 'auszutrocknen', hat mich dieses Unternehmen beauftragt, von Zeit zu Zeit Impulse von außen an diese Kreativgruppe heranzutragen und das Team mit Weiterentwicklungen im Kreativbereich bzw. Innovationssektor zu versorgen. Die Teammitglieder können dadurch ihre Batterie 'aufladen' und die neuen Erkenntnisse auch in ihren eigentlichen Aufgabengebieten nutzen.

Ausbildung von "innovation scouts" im Unternehmen
Ein Unternehmen wollte aktiv das Innovationspotenzial im Betrieb heben. Mein Vorschlag: Eine Gruppe von 'innovation scouts' wird ausgesucht, die in unterschiedlichen Bereichen des Unternehmens passiv als Ansprechpartner und aktiv als Ideensammler unterwegs sind. Diese 'scouts' wurden in Seminaren informiert, worauf es bei Innovationen ankommt und wie Ideen gesammelt werden. In einem eintägigen 'Innovation Day' übernahmen sie die Rolle von Moderatoren, ca. 80 Mitarbeiter des Unternehmens brachten zu verschiedenen Fragestellungen Ideen ein. Die Firma arbeitet immer noch die Liste der vorgeschlagenen Ideen ab...

Weiterbildung des F&E-Teams
Um eine F&E-Mannschaft weiter zu qualifizieren, setzte die Betriebsleitung vorerst ein Seminar über allgemeine Steigerung der Kreativität an. Nach und nach wurden Innovationsmöglichkeiten entwickelt. Einem harten Kern der Mannschaft wurde dann noch die Ehre zuteil, in Grundkenntnisse einer Methode eingeweiht zu werden, die ein großes Instrumentarium an Möglichkeiten im Innovationsprozess bietet: TRIZ, die Theorie des systematischen Problemlösens.

Frische Impulse für KVP-Team
Ein Unternehmen arbeitete fleißig über mehrere Jahre an seinem 'Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP)'. Dann drohte die Ideenquelle zu versiegen. In einem 2-tägigen Workshop konnten viele neue Ansatzpunkte zur weiteren Verbesserung gefunden werden: Ein Maßnahmenkatalog wurde erstellt. Mehr als ein Jahr hatte das KVP-Team dadurch Themen, die nach und nach abgearbeitet werden konnten.

Weiterbildung des Führungskräftenachwuchses in Kreativität
Ein Weltkonzern hat erkannt, dass Kreativität zum Potenzial jedes Managers gehört. Deshalb wurde in der Weiterbildung zukünftiger Manager ein Modul vorgesehen, das genau diesen Teilbereich abdeckt. In 2,5 Tagen werden wesentliche Faktoren für verstärkte Kreativität vorgestellt und auch an Fallbeispielen aus dem Alltag dieses Unternehmens nachgespielt. Die Teilnehmer dürfen im Vorfeld durch Ausfüllen eines kurzen Fragebogens eigene Beispiele einbringen, bei deren Bewältigung sie das Team am Seminar zu Hilfe nehmen können. Dieses Seminar wird mittlerweile international auch in englischer und französischer Sprache angeboten.

Begleitung eines firmenweit ausgeschriebenen Innovationsprojektes
Der Vorstandsvorsitzende hatte sich entschieden, alle Mitarbeiter seines Unternehmens zu einem Innovationsprojekt einzuladen. Eine eigene Projektsteuergruppe plante den Einsatz dreier Externer, die auch mithalfen, einen Einstiegsworkshop zu organisieren, bei dem alle Interessierten mehr Information bekommen sollten und sich in Open Space-Manier Themen für innovative Projekte selbst aussuchen konnten. Über 4 Monate hinweg arbeiteten die Teams (jeweils ca. 3 Tage pro Monat) an ihren Projekten, unterstützt unter anderem durch mich, was die Unterweisung in Kreativitätstechniken betraf. 11 Teams präsentierten in 2 Etappen ihre Ergebnisse dem Vorstand. Dieser genehmigte für alle (!) ein weiteres Projektbudget. 3 dieser Projekte leben heute (nach Jahren) noch.

Das sind nur einige Beispiele von Projekten, die ich in der Vergangenheit begleitet habe. Bei Interesse einfach zum Telefon (+43 699-12872 859) oder zum Headset (skype: kreakaan) greifen...

sidebar